Hinweis AspelView

aspelview teaser

Kontakt

Gymnasium Aspel
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig
Westring 8
46459 Rees
Tel.: 02851-982249
Fax: 02851-982250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> zum Kontaktformular

Surfexkursion 2019

Am 29.5 begann die von uns allen langersehnte Surfexkursion. Alle waren sehr gespannt, was uns erwarten würde. Dementsprechend freuten sich alle auch, als wir endlich in Elburg angekommen waren. Dort wurden wir sofort von unseren Teamern begrüßt und unseren Bungalows zugeteilt, worin wir für die kommenden Tage wohnten. Als jeder seinen Bungalow gefunden hatte und alle einen eigenen Neoprenanzug bekommen hatten, ging es sofort für uns alle in das Veluwe-Meer. Dort haben wir mit viel Spaß Wasserrugby gespielt. Durch dieses Spiel wurde unser Teamgeist gestärkt und wir haben gelernt miteinander zu arbeiten. Als wir wieder im Trockenen waren, hatten wir für den restlichen Tag Freizeit um uns in unseren Bungalows einzurichten oder einfach was draußen mit den anderen zu machen, wie z.B. Volleyball, Basketball oder Inliner-Hockey mit Herrn Hinkes zu spielen. Dieser hat sich immer gefreut, wenn viele Interessierte an seiner Sportart teilgenommen haben. Am nächsten Tag war es endlich soweit, wir konnten surfen gehen. Dafür wurden wir in kleineren Gruppen zu den Teamern aufgeteilt. Diese haben uns die grundlegenden Sachen, die wir beim surfen beachten müssen beigebracht. Somit waren wir bereit, uns mit den Surfbrettern zum Meer zu begeben und es mal selbst auszuprobieren, was auch einigermaßen gut bei allen geklappt hat. Auch wenn wir mal hingefallen sind, haben wir alle es mit Humor genommen und sind wieder aufs Surfbrett gestiegen. Am Nachmittag sind wir nochmal alle in unseren Gruppen ins Wasser gegangen und haben gelernt wie man eine 180° Drehung auf dem Board macht und dies sah leichter aus als es wirklich war. Aber trotz dem ganzen hinfallen hatten unsere Teamer sehr viel Geduld mit uns. Am nächsten Tag wurde von Frau Yazdani Frühsport angeboten, welcher auch gerne von den Jungs angenommen wurde. Dann konnten wir uns morgens entscheiden ob wir nochmal windsurfen oder Kanu fahren wollten. Und am Nachmittag wurde neben dem surfen, Functional Fitness und Inliner- Hockey mit Herrn Hinkes angeboten. Am nächsten Tag war dann Fahrrad fahren angesagt, wenn man wollte konnte man als Frühsport Mountainbike fahren und am Nachmittag gab es dann eine Einheit mit unserer ganzen Stufe. Wobei wir uns dort für ein Tandem, einem Mountainbike, einem Dirtbike und einem Cruiser entscheiden konnten. Dann sind wir in Kleingruppen zu den Dünen gefahren, wo viele lustige Aktivitäten mit den Teamern angeboten wurden und wir auch echte Kamele und Zebras suchen und finden konnten. Am letzten Tag hatten wir dann noch ein letztes Mal die Möglichkeit surfen zu gehen oder Wasserrugby zu spielen. Am Tag der Abreise wurde uns noch einmal mit einer schönen Tour die Stadt gezeigt und dann hieß es: Auf Wiedersehn Elburg! Wir alle hatten eine sehr schöne und unvergessliche Zeit in Elburg mit unseren Teamern und den Lehrern, welche uns als ganze Stufe durch die schönen Erlebnisse zusammengeschweißt hat.

Lisa Hüting

Bilder zu der Fahrt finden Sie hier.

 

  1. Forder-Förder-Projekt 2018/19

  2. Informationen zum bilingualen Zweig

  3. AspelRobots 4.0 gewinnen das zdi-Landesf…

  4. Abiturientia 2019

  5. Freiwilligendienst in Uganda

  6. Angebote Mittagstisch

  7. Kunstwerke des Monats

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen