Hinweis AspelView

aspelview teaser

Kontakt

Gymnasium Aspel
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig
Westring 8
46459 Rees
Tel.: 02851-982249
Fax: 02851-982250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> zum Kontaktformular

Neues Jahr, neuer Niederländischaustausch in der EF

Am Donnerstag, den 24. Januar 2019 fand zum ersten Mal der Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Aspel der Stadt Rees und der Schule "Het Rhedens" aus Dieren in Rees statt.

Insgesamt 52 Niederländerinnen und Niederländer sowie 67 Deutsche nutzten die Gelegenheit, sich nach vorangegangener E-Mail Korrespondenz persönlich kennenzulernen und ihre Sprachkenntnisse einem ersten Praxistest zu unterziehen. NL Dieren Rees

Der erste Austauschtag beider Schulen begann mit einer zweisprachigen Begrüßung durch den Schulleiter Klaus Hegel und der Fachschaftsvorsitzenden Anne Schicks und dem mit Spannung erwarteten ersten Aufeinandertreffen der einzelnen Sprachtandems.

Und schon galt es sich gemeinsam zu beweisen und besser kennenzulernen: Im Niederländischunterricht ging es zunächst im "stoelenkring" darum bei Spielen wie "FlipFlop", oder "Alle die..." die vielen neuen Gesichter mit Namen zu verknüpfen, bevor sich die Schülerinnen und Schüler in der für jeweiligen Zielsprache nach einem Partnerinterview gegenseitig dem jeweiligen Kurs vorstellten. Abgeschlossen wurde die Unterrichtseinheit mit einer Gruppenarbeit zum Thema Wegbeschreibung, bei der die Schülerinnen und Schüler, ausgestattet mit Stadtplänen von Rees und Dieren, fiktive Dialoge schreiben und abschließend auch vorspielen mussten.

Anschließend galt es Rees und das Gymnasium Aspel bei einer "Speurtocht" kennenzulernen und u.a. Selfies mit den in der Stadt aufzufindenden Skulpturen zu machen, oder die korrekte Anzahl der in der Aspel Lounge stehenden Stühle herauszufinden.

"Lekker knakworst in broodje" hieß es anschließend bei einer Mittgaspause in der Aspel Lounge, bei der neue Kräfte für den nachfolgenden "Pretmarkt" im PZ gesammelt wurden.

Auf dem "Pretmarkt" mussten die Sprachtandems gemeinsam einen Spieleparcours absolvieren, der auf Geschicklichkeit, Kommunikation, oder das Wissen über das Nachbarland ausgerichtet war. Tatkräftig bei der Umsetzung des "Pretmarkts" unterstützt wurde die Fachschaft Niederländisch dabei durch freiwillige Schülerinnen und Schüler aus den Niederländischkursen der Jahrgangsstufe Q2.

Ziel der Spiele ist es, dass die Sprachtandems, die sehr unterschiedliche Sprachvoraussetzungen aufweisen - die deutschen Schülerinnen und Schüler lernen erst seit Beginn des Schuljahres Niederländisch während die Niederländer seit zwei, beziehungsweise seit drei Jahren Deutsch lernen - interkulturelle Eigenheiten kennenlernen und eine erste Kommunikation in Gang kommt.

Die Premiere des Austauschs zwischen den beiden Schulen fand ihren Höhepunkt in der spontan entstandene und minutenlang andauernde Polonaise durch das Pädagogische Zentrum, die deutlich werden ließ, dass der Schüleraustausch zwischen beiden Schulen ein absoluter Erfolg war.

Um drei Uhr hieß es dann, nach Siegerrehrung und Preisverleihung, schon wieder "afscheid nemen en gedag zeggen". Doch die Trennung währt Gott sei Dank nicht lange, denn bereits am 13. März besuchen die Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Aspel das erste Mal ihre neuen Freunde vom "Het Rhedens" in Dieren.

Bilder sehen Sie hier.

  1. Aspel-Urgesteine in den Ruhestand verabs…

  2. NL- Austausch Dieren

  3. Erlebnispädagogische Wanderfahrt der 8. …

  4. Das Gymnasium Aspel übergab Spielgerät o…

  5. Schülervertretung

  6. Angebote Mittagstisch

  7. Kunstwerke des Monats

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen