Raumplan

raumplan

Kontakt

Gymnasium Aspel
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig
Westring 8
46459 Rees
Tel.: 02851-982249
Fax: 02851-982250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Das Gymnasium Aspel wurde zum „Gymnasium Absahn“ getauft

Am Samstag den 1. Februar 2014 lud das Landesjugendwerk der AWO NRW alle Gewinner des Wettbewerbs zu einer besonders gelungenen Preisverleihung nach Düsseldorf-Garath ein.

Mit Eltern, Geschwistern und Freunden reisten die 17 Preisträger unserer Schule in die Landeshauptstadt. Die Anspannung war bei allen sehr groß, denn die Schülerinnen und Schüler kannten ihre genaue Platzierung noch nicht. Während der zweistündigen Veranstaltung, die von Ralph Caspers moderiert und musikalisch durch das Rap-Duo Microphone Mafia umrahmt wurde, sind alle dreißig Preisträger auf die Bühne gebeten worden. Dieser Umstand ließ die Nervosität bei einigen noch mehr steigen. Ralph Caspers forderte auch einige Schüler auf, ihr Kunstwerk kurz zu erklären. Somit wurde die Bandbreite aller eingereichten Beiträge dem Publikum nähergebracht. Zum Thema „WIR MACHEN DRUCK! STOPP – SO KANN ES NICHT WEITERGEHEN!“ setzten sich die Schüler zum Beispiel mit Umweltproblemen (Klimawandel, Überfischung der Weltmeere, Lagerung radioaktiver Substanzen) und sozialer Ungerechtigkeit (Mobbing, Armut vs. verschwenderischer Reichtum) auseinander. Aber es wurden auch Themen wie die Gefahren des Alkoholmissbrauchs thematisiert oder die hohe Arbeitsbelastung aufgrund der verkürzten Abiturzeit infolge von G8.

Insgesamt wurden über 200 Beiträge eingereicht und eine fachkundige Jury, welche unter anderem aus einem Illustrator und einem Grafiker bestand, ermittelte anhand eines Punktesystems die besten 30 Schülerbeiträge. Da darunter 17 Schülerinnen und Schüler unserer Schule vertreten waren, blieb es nicht aus, dass am Ende der Veranstaltung nun alle Besucher das Gymnasium Aspel aus Rees kennen dürften, denn der Moderator Ralph Caspers lies es sich nicht nehmen in humorvoller Art dies hervorzuheben. Bald wurde aus dem Gymnasium Aspel das Gymnasium Absahn aus Rees. Auch die beiden Sänger von Microphone Mafia wollten zu unserer Schule dazugehören und gaben sich zwischenzeitlich als die neuen Hausmeister des Gymnasiums Absahn aus.

 

Folgende Gewinner erhielten eine Urkunde und einen Geldpreis im Wert von 50 €:

Ester van Gemmeren (6a)

Andrea Tenhonsel (6a)

Laura Lach (6c)

Lilly Baumgarten (7b)

Anna Feldhaus (7b)

Marleen Diebels (7d)

Emilia Skalicky (7d)

Lieselotte Reinders (9a)

Janine Schröder (9a)

Julian Auler (9b)

Jacqueline Heinz (9b)

Rabea Riesberg (9b)

Lena Möllmann (9b)

Lena Tebbe (9b)

Sarah Fork (9c)

Maximilian Bucksteeg (9c)

Mara Woltermann (9c) erreichte mit ihrer Zeichnung zum Thema „Kritik an der Kinderarbeit im Bereich der Bekleidungsindustrie“ den 3. Platz im Wettbewerb und konnte zusätzlich zur Urkunde 250 € ihr Eigen nennen.

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Die Kunstlehrer vom Gymnasium Absahn

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen