Hinweis AspelView

aspelview teaser

Kontakt

Gymnasium Aspel
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig
Westring 8
46459 Rees
Tel.: 02851-982249
Fax: 02851-982250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> zum Kontaktformular

Über unsere Schule

Pädagogische Grundorientierung des Gymnasiums Aspel in Rees

aspellogo

 

Pädagogische Grundorientierung
des Gymnasiums Aspel in Rees 

beschlossen auf der Schulkonferenz am 14.10.2004
aktualisiert auf der Schulkonferenz am 12.4. 2011

Schüler, Lehrer, Eltern und Mitarbeiter gestalten gemeinsam das Gymnasium Aspel als Ort des Lernens und Lebens. Dazu gehört das aktive Bemühen aller um ein Schulklima, das den Schülerinnen und Schülern eine gymnasiale Bildung ermöglicht.

Mit der Übersiedlung des Gymnasiums in das neue Schulgebäude am Westring in Rees endete nach 135 Jahren die Schulgeschichte des Hauses Aspel. Die Aufgabe dieses gymnasialen Standortes zeichnete sich bereits 1973 mit der Übernahme des Gymnasiums in die kommunale Trägerschaft ab. Der Mietvertrag zwischen der Ordensgemeinschaft und dem Schulverband war für die Dauer von 10 Jahren bis zum 30.Juni 1983 abgeschlossen worden und wurde danach bis zum 31.Juli 1986 verlängert.

Nur mit Vorbehalten kann man von einer 135jährigen gymnasialen Vergangenheit des Hauses Aspel sprechen, denn die Bildungseinrichtung führt erst seit 1950 die Bezeichnung Gymnasium, vorher war sie ein Oberlyzeum, das sich aus einem Pensionat entwickelt hatte. Fast 18 Jahre lang (1875 – 1888, 1941 – 1946) hat die Schule nicht bestanden.

Laufen für einen guten Zweck – Unser Engagement für den Verein zur Förderung von Schule, Alphabetisierung und Gesundheit in Hispaniola e.V.

 

Wer einmal den Blick über den Tellerrand gewagt hat, weiß, dass gute Schulbildung keine Selbstverständlichkeit ist. Obwohl das Recht auf Bildung seit 1948 zu den Menschenrechten gehört, gibt es Länder, die aufgrund ihrer Armut weder Schulen noch Unterrichtsmaterialien bereitstellen können. Zu diesen Ländern gehört die Dominikanische Republik.

Aspel hilft Flüchtlingen

„Das einzige, was die Armut beseitigen kann, ist miteinander zu teilen."

                                                                                              (Mutter Teresa)

Stundenraster ab  dem 2. Halbjahr, Schuljahr 2016 / 2017

Die Mitarbeit der Eltern am Gymnasium Aspel ist in vielen Bereichen möglich und ausdrücklich erwünscht. Neben der offiziellen Elternvertretung in der Klassen- und Schulpflegschaft und den Fach- und Bildungskonferenzen sind Eltern auch im Förderverein und dem Mittagstisch aktiv.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen