Hinweis AspelView

aspelview teaser

Kontakt

Gymnasium Aspel
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig
Westring 8
46459 Rees
Tel.: 02851-982249
Fax: 02851-982250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> zum Kontaktformular

Arbeiten und Studieren in Europa

Cambridge Certificate in English / Sprachzertifikate Englisch

Etwa vier Stunden dauert die schriftliche Prüfung, eine Viertelstunde die mündliche – Schülerinnen und Schüler, die das zusätzlich zu Unterricht und Klausuren an der Schule auf sich nehmen und sich auch noch auf diese Prüfung vorbereiten, müssen einen triftigen Grund dafür haben.

Und einen solchen triftigen Grund gibt es in der Tat bzw. es sind natürlich oft mehrere und unterschiedliche Beweggründe, die Schülerinnen und Schüler dazu veranlassen, ein englisches Sprachzertifikat der University of Cambridge zu erwerben, das weltweit Gültigkeit besitzt und ihnen in objektivierter Form Rückmeldung über ihre Sprachkenntnisse gibt: Der eine möchte genau diese Rückmeldung über seine Englischkenntnisse, die andere packt der Ehrgeiz und sie sucht die Herausforderung, ein weiterer möchte im Ausland studieren oder zumindest einen englischsprachigen Studiengang in Deutschland belegen und ein vierter Schüler möchte sich bei international tätigen Firmen bewerben und seiner Bewerbung eine Zusatzqualifikation beilegen können.

All dies sind gute Gründe und sie zeigen nicht nur welche unterschiedlichen Funktionen ein Sprachzertifikat erfüllen kann, sondern auch wie sich die Anforderungen in Studium und Beruf gewandelt haben: Die sichere Beherrschung der englischen Sprache, möglichst neben guten Kenntnissen einer weiteren modernen Fremdsprache, wird in immer mehr Berufen und Betrieben zu einer Selbstverständlichkeit. Und auch Universitäten bieten zunehmend ganze Studiengänge oder zumindest Teile davon in englischer Sprache an – dies gilt in unserer Region z.B. für Hochschulen in den benachbarten Niederlanden, aber auch für die neue Hochschule Rhein-Waal hier vor unserer Haustür. Für solche englischsprachigen Studiengänge (gleiches gilt natürlich für Universitäten im englischsprachigen Ausland) verlangen die Universitäten in aller Regel einen Sprachnachweis über das Abiturzeugnis hinaus, und zwar meist in der Form eines international anerkannten Sprachzertifikats. Und auch manch ein Personalchef wird einen zusätzlichen Nachweis über Fremdsprachenkenntnisse sicherlich zu schätzen wissen.

Aus all diesen Gründen bieten wir am Gymnasium Aspel seit 2005 unseren Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 die Gelegenheit, ein englisches Sprachzertifikat zu erwerben und übernehmen nicht nur die Organisation, sondern bieten im Rahmen einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft am Nachmittag auch eine gründliche Vorbereitung auf diese Prüfungen an. Dabei arbeiten wir mit dem Konrad-Duden-Gymnasium in Wesel eng zusammen, an dem in aller Regel die Prüfungen im März eines jeden Jahres stattfinden.

Angeboten werden zwei Prüfungen / Zertifikate: Zum einen das Cambridge First Certificate in English, das auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen angesiedelt ist, und das Cambridge Certificate in Advanced English, das die Anforderungen des höheren Niveaus C1 erfüllt. Während sich das First Certificate an alle Schülerinnen und Schüler richtet und vor allem für Bewerbungen interessant ist, oft jedoch auch von deutschen Universitäten für englischsprachige Studiengänge akzeptiert wird, richtet sich das Advanced Certificate an im Englischen leistungsstarke Schülerinnen und Schüler, die auch bereit sind, über einen längeren Vorbereitungszeitraum zusätzliche Arbeit zu investieren, sind die hohen Anforderungen doch sonst nicht einfach zu erfüllen. Der Lohn: Das Advanced Certificate öffnet die Tore zu englischsprachigen Studiengängen und Universitäten. Doch bevor es soweit ist, gilt es die eigenen reading, writing, grammar & vocabulary, listening und speaking skills weiter zu trainieren und zu perfektionieren.[1]



[1] Zur Lehrplananbindung vgl. die schulinternen Vereinbarungen zur „Leistungsbewertung im Fach Englisch in der Sekundarstufe II“, S. 20.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen