Kurzvorstellungsvideo

Bitte auf das Bild klicken.
itemid194

Raumplan

raumplan

Kontakt

Gymnasium Aspel
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig
Westring 8
46459 Rees
Tel.: 02851-982249
Fax: 02851-982250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelles

Olympioniken hatten harte Konkurrenz

Im November 2021 haben 10 Schüler des Gymnasiums Aspel an der alljährlichen Russisch-Olympiade NRW teilgenommen. Sie erzählen in einem Kurzfilm unter dem Titel „Учительбезсердца“ die Geschichte eines Roboters, der lange unentdeckt als Lehrer tätig ist. Durch einen Trick gelingt es den Schülern, ihren Roboter-Lehrer zu überführen.

Für eine Platzierung bei der Olympiade hat es aufgrund der starken Konkurrenz leider nicht gereicht. Als Ankerkennung für die tolle Leistung der Russisch-AG haben die Olympioniken aber eine Urkunde erhalten. 

Russisch AG

Anmeldung am Gymnasium Aspel für das Schuljahr 2022 / 2023

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind für das kommende Schuljahr 2022/23 zum Besuch der gymnasialen Oberstufe bei uns anmelden möchten!

Um Sie und uns zu schützen erfolgt die Anmeldung wie folgt:
Wir haben auf unserer Homepage ab 24.01.2022 einen online-Kalender bereitgestellt, in den Sie sich für einen Anmeldetermin eintragen können, so dass unnötige Kontakte und Wartezeiten vermieden werden. Damit alle Termine eingehalten werden können, bitten wir Sie pünktlich zu sein und das für Sie reservierte Zeitfenster von 15 Minuten nicht zu überschreiten. Bitte kommen Sie alleine und folgen Sie den Hinweisschildern. Eine medizinische Maske (sogenannte OP-Maske) oder eine FFP2-Maske ist ab dem Parkplatz, auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude zu tragen. Es gilt die 3G-Regel, die wir vor der Anmeldung überprüfen. Bitte bringen Sie dazu Ihren Impf- oder Genesenennachweis bzw. das negative Testergebnis (kein Selbsttest), welches nicht älter als 24 Stunden sein darf, mit.
Eine Änderung dieser Vorgehensweise kann sich aufgrund der pandemischen Lage jederzeit ergeben. Wir werden versuchen, Sie ggf. entsprechend zu informieren.

Die Anmeldung ist möglich

               von Montag, den 14.02.2022, bis Freitag, den 18.02.2022,    von 07.30 – 13.00 Uhr

               und zusätzlich am Mittwochnachmittag, den 16.02.2022,    von 15.00 – 17.00 Uhr.

Für die Anmeldung ist Folgendes unbedingt mitzubringen:

- jeweils das Original und eine Kopie des Halbjahreszeugnis
- das Familienstammbuch bzw. die Geburtsurkunde (möglichst auch schon eine Kopie)
- den beigefügten Anmeldebogen, bitte bereits ausgefüllt
- ein Nachweis über die 2-fache Masernimpfung Ihres Kindes (Impfbuch)

Sollten Sie oder Ihr Kind noch Fragen zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe unserer Schule haben, steht Ihnen hierzu Herr StD Resing als Oberstufenkoordinator gerne zur Verfügung, den Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren können. Falls Ihnen die Anmeldung über unseren online-Kalender nicht möglich sein sollte, bitten wir Sie, sich hierzu bei uns zu melden.

Mit freundlichen Grüßen

Gymnasium Aspel der Stadt Rees

 Unterschrift Hegel

Klaus Hegel
(Schulleiter)

 Folgende Anmeldeformulare haben wir für Sie zum Download bereitgestellt:

Anmeldung für das Schuljahr 2022 / 2023                      

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind für das kommende Schuljahr 2022/23 bei uns anmelden möchten!

Um Sie und uns zu schützen erfolgt die Anmeldung wie folgt:
Wir haben auf unserer Homepage ab 24.01.2022 einen online-Kalender bereitgestellt, in den Sie sich für einen Anmeldetermin eintragen können, so dass unnötige Kontakte und Wartezeiten vermieden werden. Damit alle Termine eingehalten werden können, bitten wir Sie pünktlich zu sein und das für Sie reservierte Zeitfenster von 15 Minuten nicht zu überschreiten. Bitte kommen Sie alleine und folgen Sie den Hinweisschildern. Eine medizinische Maske (sogenannte OP-Maske) oder eine FFP-Maske ist ab dem Parkplatz, auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude zu tragen. Es gilt die 3G-Regel, die wir vor der Anmeldung überprüfen. Bitte bringen Sie dazu Ihren Impf- oder Genesenennachweis, bzw. das negative Testergebnis (kein Selbsttest), welches nicht älter als 24 Stunden sein darf, mit.
Eine Änderung dieser Vorgehensweise kann sich aufgrund der pandemischen Lage jederzeit ergeben. Wir werden versuchen, Sie ggf. entsprechend zu informieren.

Die Anmeldung ist möglich

               von Montag, den 14.02.2022, bis Freitag, den 18.02.2022,    von 07.30 – 13.00 Uhr

               und zusätzlich am Mittwochnachmittag, den 16.02.2022,    von 15.00 – 17.00 Uhr.

Für die Anmeldung ist Folgendes unbedingt mitzubringen:

-   jeweils das Original und eine Kopie des Halbjahreszeugnis des 4. Schuljahres und des  
   Empfehlungsschreibens der Grundschule
-   das Familienstammbuch bzw. die Geburtsurkunde (möglichst auch schon eine Kopie)
-   den beigefügten Anmeldebogen, bitte bereits ausgefüllt
-   ein Nachweis über die 2-fache Masernimpfung Ihres Kindes (Impfbuch)

Sollten Sie zur Anmeldung oder zum Schulwechsel Ihres Kindes noch Fragen haben, oder ist Ihnen eine Anmeldung über unseren online-Kalender nicht möglich, so stehen wir Ihnen hierzu gerne unter 02851 – 982249 zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihr Kind und auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Gymnasium Aspel der Stadt Rees

 

Unterschrift Hegel

Klaus Hegel
(Schulleiter)

 

Folgende Anmeldeformulare haben wir für Sie zum Download bereitgestellt:

 

 

 

Liebe Schulgemeinde,

auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen und euch einige musikalische Grüße senden - direkt aus dem Treppenhaus unserer Schule!

Wir wünschen Ihnen und euch erholsame Weihnachtsferien und Zuversicht für das Jahr 2022!

Die Musikerinnen und Musiker des Gymnasiums Aspel

Farbverläufe, Farbkontraste, organische Gebilde in Wabenoptik – Bilder, die beeindrucken! Doch wie sind sie entstanden?

„Pouring“ bedeutet gießen, d.h. die Schüler*innen ließen Acrylfarbe über die Leinwand fließen und beeinflussten durch Kippen und Drehen des Bildträgers das Resultat. Dieser Gestaltungsprozess versetzte nicht nur die Akteure selbst, sondern auch die Zuschauer ins Staunen, da sie vorher das Ergebnis nicht abschätzen konnten.

Diese faszinierende Erfahrung durfte jetzt ein Kunstkurs der Qualifikationsphase 2 des Reeser Gymnasiums Aspel machen. Gemeinsam mit Kunsttherapeutin Sandra Böing von der Katholischen Waisenhausstiftung, die seit diesem Schuljahr als Koordinatorin für die Über-Mittag-Betreuung und Projektarbeit am Reeser Schulzentrum tätig ist und Kunstlehrerin Sarina Berndt wagten die Schüler*innen dieses für sie neue Farb-Experiment.

Dass diese Technik gerade im Trend liegt, zeigt sich nicht nur anhand zahlreicher Beispiele auf Pinterest und Co., sondern auch an einer Vielzahl an Publikationen zu diesem Thema.

Die Acrylfarben werden zunächst mit einem speziellem Medium, destilliertem Wasser und Silikonöl verdünnt. Dann werden mehrere Farben übereinander in einen Becher geschüttet, auf diesem wird die Leinwand positioniert und langsam gedreht, bis der Schüttbecher samt Farbe auf dem Bildträger steht. Nach kurzer Ruhezeit, welche sowohl die Farbschichten benötigen, um im Becher nach unten zu fließen, als auch die Schüler*innen um kurz innezuhalten und Mut zu schöpfen („Ich traue mich nicht.“), wird der Becher nach oben gehoben und danach heißt es nur noch warten, schwenken und staunen. Mit etwas Glück bilden sich auch die für das Acrylic Pouring charakteristischen Zellen. Kein Bild gleicht dem anderen. Die Künstler*innen wissen vorher selbst nicht, wie ihr Kunstwerk aussehen wird und können es auch nur bedingt beeinflussen. Das Ausprobieren der Technik bereitete ihnen sichtlich Freude und die erstaunlichen Ergebnisse begeisterten alle.

Nach dem ersten erfolgreichen Testlauf wird geplant das Projekt Anfang kommenden Jahres auch den Schüler*innen weiterer Jahrgangsstufen anzubieten.

 

Acrylic_Pouring__1
Acrylic_Pouring__10
Acrylic_Pouring__11
Acrylic_Pouring__12
Acrylic_Pouring__13
Acrylic_Pouring__14
Acrylic_Pouring__15
Acrylic_Pouring__16
Acrylic_Pouring__17
Acrylic_Pouring__18
Acrylic_Pouring__19
Acrylic_Pouring__2
Acrylic_Pouring__20
Acrylic_Pouring__21
Acrylic_Pouring__22
Acrylic_Pouring__23
Acrylic_Pouring__24
Acrylic_Pouring__3
Acrylic_Pouring__4
Acrylic_Pouring__5
Acrylic_Pouring__6
Acrylic_Pouring__7
Acrylic_Pouring__8
Acrylic_Pouring__9
01/24 
start stop bwd fwd

 

Literatur hautnah:

Autorenlesung mit Christoph Peters am Gymnasium Aspel

Von Louisa Scharffe

„Dorfroman“. Dieser Titel weckt unterschiedliche Erwartungen… So saßen am 15. 11. 2021 78 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse gespannt im PZ des Reeser Schulzentrums. Präsentiert wurde ihnen von Christoph Peters die zum Roman verarbeitete Geschichte dessen, was heute allen als ,,Kernwasser Wunderland“ bekannt ist. Dass die bunte Freizeitwelt von heute eine turbulente Vorgeschichte hat und das Kernkraftwerk in den 70-er Jahren die Gemeinschaft des kleinen Dorfes Kalkar (im Roman Hülkendonck) spaltete, ist Hauptthema des Romans. Der in sein Heimatdorf zurückkehrende Ich-Erzähler erzählt in diversen Rückblenden und schlüpft dabei in die Rolle des Kindes, des Jugendlichen und des Erwachsenen. Dadurch werden die je verschiedenen Einstellungen zum Schnellen Brüter verdeutlicht und damit die Gespaltenheit des Einzelnen sowie der dörflichen Gemeinschaft versinnbildlicht.

Im Anschluss an die Autorenlesung hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit, dem Autor Fragen zu seinem Werk und seinem Werdegang zu stellen. Dabei wurde deutlich: Wer Autor werden will, muss nicht unbedingt Literatur studieren. Wohl aber ist eine disziplinierte und strukturierte Arbeitsweise vonnöten.

Auch unter Corona-Bedingungen konnte den Schülerinnen und Schülern einer kompletten Jahrgangsstufe damit eine kulturell-literarische Veranstaltung geboten werden - nicht zuletzt auch durch die Fördermittel der Stadt Rees und des Landes NRW (Friedrich-Boedecker-Kreis NRW).

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.