Kurzvorstellungsvideo

Bitte auf das Bild klicken.
itemid194

Raumplan

raumplan

Kontakt

Gymnasium Aspel
mit bilingualem deutsch-englischem Zweig
Westring 8
46459 Rees
Tel.: 02851-982249
Fax: 02851-982250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelles

Am Montagmorgen, 07.09., sammelten sich alle drei Klassen in einem regen Treiben am Busbahnhof der Schule. Immer mehr Eltern kamen mit ihren Kindern und dem Gepäck. Fröhliche Stimmung und Vorfreude auf die Klassenfahrt breitete sich aus. Und jeder wurde zappeliger, weil alle wussten, dass es jetzt bald losgehen würde. Alle stellten sich in eine Schlange, um ihr Gepäck verstauen zu lassen, und stiegen ein. Und los ging es.

Die Spannung war groß als es am 30.01.2016 zur Prämierung des 11. Kreativwettbewerbs der AWO NRW nach Düsseldorf ging. 4 Schülerinnen des Gymnasiums erlangten einen Platz unter den ersten 30 Gewinnern und somit reisten sie mit Eltern und Geschwistern in die Landeshauptstadt. Nach Begutachtung der eingereichten Beiträge hieß es Daumen Drücken. Alle Platzierungen wurden mit einem Geldpreis versehen und zusätzlich gab es natürlich auch eine Urkunde und ein Erinnerungsfoto mit dem Moderator Ralph Caspers. Thema des Wettbewerbs war „Panik, Party oder Perspektive? – Wie schätzt ihr die Gegenwart und Zukunft ein?“. Die eingereichten Beiträge unserer Schüler ließen einen differenzierten Blick auf die Welt zu, so dass Umweltprobleme oder Fremdenfeindlichkeit angeprangert wurden, aber auch positive Aspekte wie ein friedvolles Miteinander, Gerechtigkeit und die effiziente Nutzung regenerativer Energien gestalterisch thematisiert wurden.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen des Gymnasiums Aspel!

Lea Roche (9c) – Platz 29

Maite Schultz (9c) – Platz 28

Marion Scherwood (EF) – Platz 6

Jule Schwartz (EF) – Platz 5

Kunstwettbewerb AWO
Kunstwettbewerb AWO 1
Kunstwettbewerb AWO 2
Kunstwettbewerb AWO 3
Kunstwettbewerb AWO 4
Kunstwettbewerb AWO 5
Kunstwettbewerb AWO 6
1/7 
start stop bwd fwd

Staffel gewinnt in Xanten

Bei der ersten Teilnahme am Willi Wülbeck Staffellauf, erreichte eine Auswahlmannschaft des Gymnasiums Aspel, in Xanten, mit einer Zeit von 1:51,50 Minuten den ersten Platz und qualifizierte sich für das Landesfinale in Goch.

Willi Wülbeck ist ein ehemaliger deutscher Mittelstreckenläufer und hält den deutschen Rekord über 800 Meter. In dem von ihm ins Leben gerufenen Event, können acht Schülerinnen und Schüler versuchen diesen Rekord zu unterbieten.

In der Vorbereitung auf den Vergleichswettkampf waren die schnellsten Sechst- und Siebtklässler schnell gefunden. Doch aufgrund der widrigen Wetterbedingungen war eine Vorbereitung auf den Wettkampf kaum möglich. Umso erfreulicher ist das fantastische Abschneiden der Schülerstaffel.

In Vorfreude auf das Finale, feierten alle Teilnehmer den Sieg gebührend in einer Reeser Eisdiele.

S. Kreuzburg

 

Willi Wlbeck Staffel 1
Willi Wlbeck Staffel 10
Willi Wlbeck Staffel 11
Willi Wlbeck Staffel 12
Willi Wlbeck Staffel 13
Willi Wlbeck Staffel 14
Willi Wlbeck Staffel 15
Willi Wlbeck Staffel 16
Willi Wlbeck Staffel 17
Willi Wlbeck Staffel 18
Willi Wlbeck Staffel 2
Willi Wlbeck Staffel 3
Willi Wlbeck Staffel 4
Willi Wlbeck Staffel 5
Willi Wlbeck Staffel 6
Willi Wlbeck Staffel 7
Willi Wlbeck Staffel 8
Willi Wlbeck Staffel 9
01/18 
start stop bwd fwd

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien veranstaltete die Fachschaft Sport ein Lehrer-Schüler-Volleyballturnier. Mit insgesamt acht teilnehmenden Mannschaften, davon zwei Lehrerteams, gab es eine Vielzahl an hochklassigen Begegnungen, die bei allen Teilnehmern sichtbare Freude und Bewegungsspaß erkennen ließen. Bei der Siegerehrung erhielt jede Mannschaft eine Urkunde und zur Vorbereitung auf die Weihnachtsferien leckere Naschereien.

Einen bildhaften Eindruck des sportlichen Events können Sie sich hier verschaffen.

Am Donnerstag, den 05. Juli 2018 verabschiedeten sich die 78 Abiturientinnen und Abiturienten des Abiturjahrgangs 2018 standesgemäß von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern.

Ein abgesperrter Schulhof, verschlossene Eingänge und kreativ gestaltete Klassenräume sorgten für viel Erheiterung auf Seiten der Schülerschaft und machten einen pünktlichen Unterrichtsbeginn unmöglich.

Doch damit nicht genug, die Abiturientinnen und Abiturienten fingen die Lehrerinnen und Lehrer vor der ersten Stunde auf dem Weg ins Lehrerzimmer ab, luden sie zu einem Frühstück auf dem Schulhof ein und sorgten so, sehr zur Freude der Schülerschaft, für weitere Verzögerungen beim Unterrichtsbeginn.

In der fünften und sechsten Stunde nahm der Abigag volle Fahrt auf. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen verschaffte die Schwammwand dem ein oder anderen eine kleine Abkühlung. Auch für das leibliche Wohl sorgten die Abiturientinnen und Abiturienten, die fleißig Würstchen grillten, Getränke und Kuchen verkauften.

Bei Spielen wie einem Toastbrot-Wettessen und einer Flachwitz-Challenge kam es immer wieder zu Duellen zwischen Schülern und Lehrern, die in einem spannenden Fußballturnier gipfelten, bei dem sich nicht nur die Mannschaften der Abiturientia dem Gewinnerteam der Lehrerschaft geschlagen geben mussten.

Die Schüler- und Lehrerschaft des Gymnasiums Aspel bedankt sich bei allen Abiturientinnen und Abiturienten für den gelungenen Abigag, gratuliert ganz herzlich zum bestandenen Abitur und wünscht für den weiteren Lebensweg viel Erfolg.

Einige schöne Bilder finden Sie hier.

Liebe SchülerInnen, wer sich gerne an das letzte Weihnachtskonzert erinnern möchte, kann über diesen Link noch einmal "nachhören":

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.